Sie befinden sich hier: Home / Die netidee 2016 / Geförderte Stipendien 2016

netidee.at Förderprogramm

Printversion

Alle geförderten wissenschaftlichen Arbeiten im Überblick

Titel der Arbeit

Kurzbeschreibung

Information Visualization on Mobile
Touch Devices

( WWW External Link)

As mobile devices become increasingly common, there is growing interest to use them for Information Visualization (InfoVis), the interactive visual exploration and communication of data. Utilizing knowledge about the usage situation for adapting and integrating InfoVis with a user’s social and spatio-temporal context is considered to be a promising yet underexplored approach. The aim of this thesis is to study how knowledge about a user’s context can be harnessed for InfoVis on mobile devices.

Exploring External Links in Twitter
(WWW) External Link

Anhand von State-of-the-Art Sentiment Analysis (Emotionsgehalt einer Nachricht erkennen) und User Credibility Ansätzen (Vertrauenswürdigkeit einer Person erkennen), soll sich die Arbeit mit der Plattform Twitter als Datenquelle auseinander setzen und deren User sowie Nachrichten analysieren. Der Fokus liegt dabei auf den angehängten, visuellen Medien die mit ansprechender Visualisierung mittels einer Web-Applikation eine neue Sicht auf die Daten geben können.

Informa Big Data in der Chefetage


 


Durch die technologische Entwicklung und der damit einhergehenden Vernetzung all unserer Lebensbereiche entstehen mittlerweile enorme Mengen an Daten. Diese können mit statistischen Methoden ausgewertet werden, was erstaunlich zuverlässige Vorhersagen über die Zukunft erlaubt. Immer häufiger werden solche Methoden von Unternehmen genutzt, um ihre Prozesse zu optimieren. Diese Arbeit soll den Einfluss von Big Data Methoden auf den strategischen Entscheidungsprozess in Unternehmen untersuchen, wobei primär überprüft werden soll, wie sich diese auf das Finanzergebnis der Unternehmen auswirken.

Die Datafizierung der journalistischen Praxis
(WWW) External Link

Datenjournalismus, also die Verwendung von strukturierten Informationen in der Nachrichtenproduktion, ist heute bereits Alltag in vielen Redaktionen. Dennoch ist wenig über dessen Abläufe bekannt. Diese Dissertation untersucht deshalb in einem Mixed-Methods-Verfahren die Entstehungsbedingungen von datenjournalistischen Produkten. Die Ergebnisse, ein systematischer Literaturüberblick und eine dichte Beschreibung der Praxis menschlicher- und nichtmenschlicher Akteure, liefern Impulse für die Journalistenausbildung.

Der Marktmachttransfer bei digitalen
Plattformen

(WWW)
 External Link


Soll Google zerschlagen werden? Können Apps wie Google Maps mit Android gekoppelt werden? Darf Google seine eigenen Dienste wie Google Shopping im Suchergebnis besser stellen? All dies sind aktuelle kartellrechtliche Fragen, die das Internet von Morgen verändern werden. Gegenstand der Untersuchung ist, inwiefern das kartellrechtliche Verbot des Marktmachtmissbrauchs auf die Geschäft spraktiken von digitalen Plattformen angewendet werden kann.

Energy Management Optimization
based on a Semantic Abstraction Layer

(WWW) External Link

Buildings provide signifi cant energy savings potentials due to the proceeding integration of building automation systems into the Internet and the Internet of Things. A novel design for building energy management systems reduces interoperability issues and takes into account additional semantics to describe data and processes. Dynamic optimization is supported by an abstract knowledge base. System integration is going to be realized by means of common Internet infrastructure.
Interpreting Game-Scores and
Data of Serious Games for Health
Durch die enorme Verbreitung von Smartphones hat persönliches Gesundheitsmanagement durch Health-Apps an Bedeutung gewonnen. Immer mehr Ansätze setzen auf „Gamifi cation“ oder sind sogar komplett als „Serious Games“ implementiert. Die Ergebnisse aus diesen Apps sind jedoch kaum medizinisch verwertbar, da Standards zum Datenaustausch fehlen und eine Entwicklung für Spielehersteller eine enorme Hürde darstellt. Ein SDK soll die Entwickler unterstützen, eine intelligente Plattform den Usern verständliche Ergebnisse liefern.

The role of TU Wien in the Viennese
Tech Startup Ecosystem
The thesis investigates the current status of the Viennese Tech Startup Ecosystem aiming to identify and to assess the potential entrepreneurial pillars. With this in mind, we focus on the role TU Wien plays in the Viennese ecosystem. Universities per se generate new knowledge thus, universities are the source of innovation. The goal is to identify the needs and prerequisites for a strong startup/spinout activity at university level and to tag the needs in the triple helix in order to strengthen Austria’s economy.

 

netidee-Account

 

 

Wichtige FAQ

Antwort auf/zuklappen
Wer kann teilnehmen?

Antragsberechtigt sind volljährige natürliche und juristische Personen mit österreichischer Wohnadresse bzw. Firmenadresse. Antragsteller für ein Stipendium müssen an einer österreichischen Universität oder Fachhochschule inskribiert sein.

Antwort auf/zuklappen
Wie oft findet ein netidee-Call statt?

Seit dem Jahr 2006 fand bisher jedes Jahr ein netidee-Call statt. 

Antwort auf/zuklappen
Woher weiß ich, dass mein Projekt für eine Förderung in Frage kommt?

Ob Ihr Projekt bzw. wissenschaftliche Arbeit für eine Förderung in Frage kommt, entscheidet allein der Förderbeirat. Dieser prüft die eingegangen Anträge auf Relevanz und Qualität. Grundsätzlich haben aber alle vollständig und korrekt eingereichten Projekte die Chance auf eine netidee-Förderung. Weitere Infos finden Sie in den Bewertungskriterien External Link.

Antwort auf/zuklappen
Was genau bedeutet "open source" und "creative commons"?

Informationen dazu finden Sie auf der Seiten:
http://creativecommons.org/ External Link
www.opensource.org/licenses/ External Link
http://de.wikipedia.org/wiki/Open_Source External Link
http://de.wikipedia.org/wiki/Creative_Commons External Link

Die genauen Bedingungen für Ihre Einreichung finden Sie im Dokument "Förderrichtlinien" PDF Link unter Punkt 8.

Antwort auf/zuklappen
Ich habe technische Probleme beim Ausfüllen des Förderungsantrags

Grundsätzlich sollte jeder User mit Internetzugang und einem funktionierenden Browser in der Lage sein, den Online-Förderantrag auszufüllen. Sollten dennoch Probleme auftauchen, schreiben Sie uns eine E-Mail an: infonetidee.at Mailto Link oder rufen Sie uns an: 0662/ 46 69 87

Antwort auf/zuklappen
Wie erfahre ich alles Notwendige über netidee?

1. Direkt auf der Website www.netidee.at.
     Dort steht alles, was Sie wissen müssen.

2. via E-Mail an infonetidee.at Mailto Link

3. auch telefonisch sind wir für Sie erreichbar unter: +43 662  46 69 87

Antwort auf/zuklappen
Need help in English?

Unfortunately our website and application tool are German only. For help in English regarding project applications please refer to this site External Link. For English assistance regarding scholarship applications please click here External Link.