intro
Projekteinreichung
Project Call Start Date

Sie haben eine innovative Idee oder arbeiten an kreativen Web-Projekten? Dann machen Sie mit bei der netidee - die besten Einreichungen erhalten bis zu 50.000 Euro Förderung!

Gesucht sind Initiativen, die das Potenzial haben, die Nutzung des Internets qualitativ und quantitativ zu verbessern – egal in welchem Bereich. Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt – wichtig ist, dass die Projektideen neue Aspekte aufgreifen oder Bestehendes zu einer neuen, innovativen Qualität verbinden.

Im Rahmen des 13. Calls werden 2018 außerdem Sonderpreise in folgenden Kategorien vergeben:

Mobility

Mobilität in vielerlei Hinsicht ist eines der zentralen gesellschaftlichen Themen in einer globalisierten Welt. Netidee freut sich über Einreichungen, die Möglichkeit aufzeigen, wie das Internet die Menschen von heute und morgen dabei unterstützen kann, Mobilität in vorteilhafter Weise in ihr Leben zu integrieren. Dabei ist Mobilität sollte der Begriff Mobilität bewusst breit gedacht werden – beispielsweise nicht nur die physische Mobilität sondern auch Mobilität durch Virtual Reality.

Blockchain beyond Cryptocurrencies

Die Blockchain Technologie hat nach Einschätzung Vieler ein enormes Potential in den unterschiedlichsten Lebensbereichen und Anwendungsszenarien. Gesucht sind insbesondere Projekteideen, die dieses Potential praktisch greifbarer machen, als praktisch nutzbare Anwendung oder auch als proof of concept. Die Schaffung neuer Cryptocurrencies, über die zahllosen bereits heute verfügbaren hinaus, ist nicht Ziel dieser Sonderpreiskategorie.

Martin-Prager-Integrationspreis

Martin Prager, der sich für die ISPA über viele Jahre als Stiftungsrat in die Internet Privatstiftung eingebracht hat, war es ein besonderes Anliegen, das Internet und dessen Möglichkeiten auch dafür zu nutzen, jeder bzw. jedem, unabhängig von Herkunft, Geschlecht, Bildung, sozialem Status oder körperlichen Voraussetzungen, die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu erleichtern und dieses zu forcieren. Er hat sich mit viel persönlichem Engagement für einen uneingeschränkten Zugang zu digitaler Bildung und der Erlangung von Medienkompetenz eingesetzt, um die Chancen der Digitalisierung der gesamten Gesellschaft zugutekommen zu lassen und diese auch für die Integration zu nutzen. Um seine Anstrengungen zu würdigen und seine erfolgreiche Arbeit auch über seinen Tod hinaus fortzusetzen, etabliert die Internet Privatstiftung Austria im Rahmen Ihrer Förderaktion netidee einen „Martin-Prager-Sonderpreis Integration“ und vergibt diesen erstmals 2018. Mit diesem Sonderpreis wird jährlich jenes geförderte netidee Projekt ausgezeichnet, das am besten auf eine Stärkung der digitalen Teilhabe sowie die Nutzung des Internets für integrative Zwecke abzielt.

Die Einreichung im Überblick

Projektantrag ausfüllen

Wenn ein Call offen ist, können Sie sich auf antrag.netidee.at registrieren und Ihre Antragsdaten ausfüllen. In einer Reihe von Frageblöcken, haben Sie die Gelegenheit, alle Aspekte Ihrer Idee vorzustellen. Wir behandeln Ihre Daten natürlich anonym und geben keine Informationen an Dritte weiter. Einen Überblick der Fragen mit wichtigen Hinweisen finden Sie hier. Sie können Ihren Antrag beliebig oft bearbeiten und speichern. Sobald alles ausgefüllt wurde, erscheint ein „Einreichen“-Button, den Sie vor Einreichschluss betätigen. Ab diesem Zeitpunkt gilt Ihr Antrag als eingebracht und kann nicht mehr geändert werden.

Bewertung Jury

Unsere unabhängige und ehrenamtliche Jury sieht sich nun Ihren Antrag an und bewertet diesen anhand von festgelegten Bewertungskriterien. Sind alle Anträge bewertet, gibt die Jury eine Empfehlung an den IPA Vorstand ab. Sobald diese Empfehlung bestätigt wurde, informieren wir Sie über das Ergebnis.

Förderung

Wurde Ihr Antrag positiv bewertet, so wird Ihre Idee beim netidee best of der Öffentlichkeit präsentiert. Lange Zeit zum Feiern bleibt allerdings nicht, denn nun startet die eigentliche Arbeit: Es geht an die Umsetzung Ihres Projektes. Die erste Förderrate wird nach der Festlegung der Detailplanung, die gleich zu Projektstart zu erarbeiten ist, ausbezahlt. Die netidee Community steht Ihnen dabei mit Rat und Tat zur Seite.

Was ist wichtig für eine Förderung?

Die Idee. Im Zentrum der netidee stehen Vorhaben, in denen das Internet zu einer positiven gesellschaftlichen Entwicklung beiträgt – egal ob im Bereich Technologie und Infrastruktur oder im Bereich der Anwendungen. Es können experimentelle Ideen eingereicht werden und bereits bestehende Projekte, bei denen der nächste Entwicklungsschritt ansteht – also ein Proof of Concept genauso wie die Umsetzung eines ausgereiften Konzepts.

Die Offenheit. Voraussetzung ist dabei, dass alles im Sinne der Offenheit und Transparenz entwickelt und geteilt wird (Open Source, Open Data, Open Hardware, Open Education). Stöbern Sie einfach durch die Projekte der netidee Community und lassen sich inspirieren.

Das Potenzial. Im Mittelpunkt der Förderentscheidung steht das Potential der eingereichten Idee. Damit meinen wir einerseits das Ausmaß, in dem sie zur Weiterentwicklung und Verbesserung des Internet beiträgt. Aber auch, wie sehr sich das Ergebnis als Baustein für weitere Projekte eignet und auch nach Abschluss in der Community weiterlebt.

Das Team. Die Menschen, die dahinter stehen: Denn nur durch Erfahrung, Kreativität und jede Menge Teamwork schafft man es in die Zielgerade.

Bewertungskriterien

Wie gut trägt das Projekt zur Erreichung der im Missionstatement der netidee formulierten Ziele bei?
  1. Impuls für die Weiterentwicklung des Internet in Österreich mit Potential für selbstverstärkende Wirkung („Schneeballeffekt")
  2. Verbesserung, Verbreiterung bzw. Erweiterung der Internet-Nutzung in Österreich in qualitativer und quantitativer Hinsicht
  3. Besondere Aspekte (Soziales/Gesellschaft, Umwelt, Regionalpolitik, Wissenschafts-/Wirtschaftskooperationen)
  4. Nachhaltige Vernetzung von unterschiedlichsten Nutzern und Entwicklern
  5. Öffentliche Wirksamkeit des Themas
Wie gut ist die Qualität des Antrags?
  1. Verständlichkeit des Antrags
  2. Klare Zielgruppe und nachvollziehbares erhebliches Problem / wesentliches Bedürfnis der Zielgruppe
  3. Innovationsgehalt und technische Herausforderung
  4. Qualität und Durchführbarkeit des Lösungsansatzes
  5. Klar definierte Open Source Projektergebnisse
Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Antragsteller ihr Projekt erfolgreich abschließen?
  1. Fachliche Kompetenzen der Antragsteller
  2. Managementqualitäten
  3. Überzeugende Sebstpräsentation des Kernteams im Video
  4. Finanzielle Leistungsfähigkeit in der Relation zur Projektgröße
  5. Realistische Analyse Gesamtprojekt inkl Risikofaktoren
Wie sind die Chancen einer Verwertung einzuschätzen?
  1. Zielgruppenerfahrung
  2. Problem-/Bedürfnis-Evaluierung mit der Zielgruppe und USP
  3. Bekanntheit in der Zielgruppe
  4. Realistisches Verbreitungskonzept ("Marketingkonzept")
  5. Potentielle Reichweite

Die Timeline im Überblick

netidee Info Abend für EinreicherInnen (Wien)

03. Mai 2018

Einreichfrist

bis 17. Juli 2018

Jurybewertung

September bis Oktober 2018

netidee Community Camp (Wien)

22. - 23. November 2018

netidee best of (Wien)

23. November 2018

Downloads

Vorschau Antragsdaten Call 13 (ab 24.4. verfügbar)
Förderbedingungen Call 13 (ab 24.4. verfügbar)