Presse
Sie arbeiten an einer Story über netidee? Falls Sie Fragen haben, wir haben die Antworten.

netidee ist Österreichs größte Förderaktion für Internet Ideen. Gesucht sind Initiativen, die das Potenzial haben, die Nutzung des Internets qualitativ und quantitativ zu verbessern – egal in welcher Form. Organisiert und finanziert wird netidee von der IPA/IFA (Internet Privatstiftung Austria, engl. Internet Foundation Austria). Die gemeinnützige Stiftung ist die Mutterorganisation der österreichischen Domain Registry nic.at.
Sie wollen alles über neue Calls als erstes erfahren und unsere neuen Geförderten noch vor allen anderen kennenlernen? Dann setzen wir Sie gerne auf unseren Presseverteiler. Eine kurze Mail an info@netidee.at reicht.


Pressekontakte:

Pressematerial

Dipl.-Ing. Ernst Langmantel

Vorstand der Internet Foundation Austria
(Fotocredit: netidee/Alex Müller)
Download

netidee Logo

Das aktuelle netidee Logo
Download

Logo netidee SCIENCE

Sublogo für die Förderkategorie netidee SCIENCE
Download

Logo netidee PROJEKTE

Sublogo für die Förderkategorie netidee PROJEKTE
Download

Logo netidee STIPENDIEN

Sublogo für die Förderkategorie netidee STIPENDIEN
Download

netidee präsentierte Geförderte 2016 und startet neue Internet-Förderschiene netidee SCIENCE

18.11.2016
als PDF downloaden

• ab sofort zusätzlich 400.000 Euro pro Jahr für wissenschaftliche Grundlagenforschung
• Internet-Fördermillion 2016 wird an 28 Projekte und 8 StipendiatInnen ausgeschüttet
• Sonderpreise 2016 gehen an Programmier-App „Pocket Code“ (Sonderpreis Internet for Refugees) und „Prometheus“ (Sonderpreis Internet of Things)

weiterlesenzuklappen

Noch mehr Geld für Internet-Förderung in Österreich. Unter diesem Motto stand die diesjährige Preisverleihung der netidee, Österreichs größter privater Internet-Förderaktion. Knapp 200 Leute waren in die Ovalhalle des Museumsquartiers gekommen, um die innovativen Projektideen der neu Geförderten und die Sonderpreis-Prämierten kennen zu lernen. Sie staunten nicht schlecht über die Ankündigung der Internet Privatstiftung Austria, die jährliche Fördermillion um 400.000 Euro zu erhöhen und damit nun auch wissenschaftliche Grundlagenforschung im Bereich des Internets zu fördern. Die neue Förderschiene heißt netidee SCIENCE und wird in Kooperation mit dem Wissenschaftsfonds FWF abgewickelt. Die Einreichung ist ab sofort bis 17. März 2017 möglich.

netidee 2016: Insgesamt 165 Einreichungen zu offenen Internet-Innovationen

15.07.2016
als PDF downloaden

145 Projekt- und 20 Stipendien-Anträge kann die netidee, Österreichs größte Internet-Förderaktion, heuer verzeichnen. 37 davon sind in den Sonderkategorien „Internet for Refugees“, 27 zu „Internet of Things“ eingereicht worden – die besten Projekte zu diesen Themen werden von Humanity-Experten Kilian Kleinschmidt und IoT Spezialistin Dorly Holzer-Harringer gekürt. Auf welche Vorhaben die eine Million Euro Fördergeld aufgeteilt wird, präsentiert die netidee am 17. November 2016 der Öffentlichkeit.

weiterlesenzuklappen

„37 Einreichungen in der Sonderkategorie Internet for Refugees – das ist wirklich bemerkenswert!“, freut sich Ernst Langmantel, Vorstand der Internet Foundation Austria über das Ergebnis des heurigen netidee-Calls. „Das zeigt uns, dass wir mit unseren Sonderthemen am Puls der Zeit sind und dass es viele innovative Ideen gibt, wie das Internet helfen kann gesellschaftliche Herausforderungen zu meistern.“ Auch zur Sonderkategorie Internet of Things wurden 27 Projektideen eingereicht. Die restlichen 81 Einreichungen sind zu den verschiedensten Themen. Sie alle haben nun die Chance auf bis zu 50.000 Euro für die Umsetzung – vorausgesetzt, sie sind Open Source und die Ergebnisse werden öffentlich für Nutzung und Weiterentwicklung zugänglich gemacht.

Vom Internet im Kindergarten bis zum Getränkegutschein mit Blockchain: netidee präsentiert Geförderte 2017

18.11.2017
als PDF downloaden

• Fördermillion 2017 geht an 23 Projekte und 6 StipendiatInnen • Sonderpreise für Blockchain, Privacy by Design und Closing the Gender Gap • netidee SCIENCE – erste Förderung an Forschungsprojekt der TU Wien

weiterlesenzuklappen

Über 150 Leute kamen am 17. November ins Wiener Museumsquartier, um das heurige Jury-Ergebnis der netidee, Österreichs größter Internet-Förderaktion, zu erfahren. Die netidee Fördermillion 2017 geht an 23 Projekte, darunter auch die GewinnerInnen der Sonderpreise für Blockchain, Privacy by Design und Closing the Gender Gap. Sechs Studierende erhalten ein netidee Stipendium für ihre Abschlussarbeit. Die erste Ausschüttung im Rahmen des neuen netidee SCIENCE Fördertopfes geht an ein Forschungsprojekt der TU Wien.

netidee Call 12: Sonderjuroren Blockchain und Privacy by Design stehen fest

13.07.2017
als PDF downloaden

• Prof. Walter Blocher bewertet Blockchain-Projektideen • Andreas Krisch, Datenschutz-Experte beurteilt Privacy-Einreichungen • Einreichen noch bis Donnerstag, 20 Juli 2017 möglich

weiterlesenzuklappen

Österreichs größte Internet-Förderaktion netidee freut sich über hochkarätige Jury-Verstärkung für die heurigen Sonderkategorien: Prof. Walter Blocher, Wirtschaftsinformatiker und Jurist an der Universität Kassel, wird den Sonderpreis für die beste Blockchain-Einreichung vergeben. Für das Thema „Privacy by Design“ konnte Mag. Andreas Krisch, Mitglied im österr. Datenschutzrat, als Sonderpreis-Juror gewonnen werden. Die Sonderpreise werden am 17. November 2017 beim netidee best of vergeben – Einreichungen sind noch bis 20. Juli 2017 auf www.netidee.at möglich.

netidee Call 12 gestartet

18.05.2017
als PDF downloaden

• Sonderpreise 2017: Blockchain, Closing the Gender Gap und Privacy by Design
• maximale Förderhöhe für Projekte 50.000 Euro, Stipendien bis zu 10.000 Euro

weiterlesenzuklappen

Zum zwölften Mal vergibt Österreichs größte Internet-Förderaktion netidee eine Million Euro für innovative Projektideen und wissenschaftlicher Abschlussarbeiten. Gefördert werden Open Source Vorhaben, die Österreichs Internet weiter bringen. Zusätzliche Sonderpreise gibt es für die besten Einreichungen zu „Blockchain“, „Closing the Gender Gap“ und „Privacy by Design“. Eingereicht werden kann bis 20. Juli 2017 auf www.netidee.at.