Fake Schriftbild durch viele kleine Real
Fight Fakes
Spielerisches Lernen der Erkennung von Fakes

Fight Fakes

Förderjahr 2023 / Projekt Call #18 / ProjectID: 6823

Wer sind wir? Wir, das Team von Saferinternet.at, wissen, wie schwer es Jugendlichen fällt Fakes auf Social Media zu erkennen. Das ist demokratiepolitisch umso brisanter, weil die Verbreitung von Deep Fakes großen Schaden anrichten kann. Wir brauchen dringend Methoden und Tools, um das Erkennen von Fakes zu üben.

Für wen ist es? Lehrer:innen sind die Schlüsselpersonen, um die digitale Kompetenz von Jugendlichen zu stärken. Im Idealfall wird dies in allen Fächern zum Thema. Unser dabei erfolgreichstes Unterrichtsmaterial sind digitale Quiz! 1,5 Mio. Mal wurden sie seit 2022 gespielt. Daran merken wir: Auch um Fakes und Deep Fakes zu erkennen, brauchen wir kurzweilige und einfach in der Schule einsetzbare Übungen.

Was ist es? Fakes beschäftigen Saferinternet.at seit langem, aber aktuell ist die Lage brisanter denn je: Durch den einfachen Zugang zu generativer KI sind zunehmend Deep Fakes im Umlauf. Damit Jugendliche spielerisch üben können, Fakes zu erkennen, entwickeln wir in „Fight Fakes“ eine Lernumgebung. Dabei schließen wir an das Vorgänger-netidee-Projekt „Vorsicht, Falle“ an und betten die Fakes in Alltagssituationen ein (simulierte TikTok-Streams, Google-Suchergebnisleisten, Instagram-Chats). 

Wie funktioniert es? Wir setzen auf situiertes Lernen – und entwickeln eine Lernumgebung, auf der Jugendliche spielerisch üben Fakes rasch zu erkennen. Die Übungen (Lernsituationen) sind kurz, modular & einfach verständlich. Sie bestehen aus erstellten Fakes & Deep Fakes (Bilder, Videos, Audio), die neben echtem Content platziert sind. Nah am Alltag: in simulierten Social Media-Timelines, Suchergebnissen oder Chats.

Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (Internet Privatstiftung Austria - Internet Foundation Austria, Österreich) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Zur Personalisierung können Technologien wie Cookies, LocalStorage usw. verwendet werden. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: