netidee SCIENCE Call #3 gestartet
Jetzt einreichen! (17.01.2019)

€ 500.000,- aus der .at Domainverwaltung für die Grundlagenforschung in Österreich

Einige erleben das Internet als täglichen Begleiter und Welt voller Möglichkeiten. Andere sehen im Internet eine Welt voller unterschätzter Gefahren, verlorener Identitäten und Daten. Und manche erleben das Internet noch gar nicht – weil sich für sie noch kein Zugang erschlossen hat. Egal, welche Perspektive Sie einnehmen und was Ihre Motivation ist: Gesucht werden wissenschaftliche Forschungsvorhaben, die das Internet weiterentwickeln und für die Gesellschaft nachhaltig nutzbar machen. Gemeinsam mit dem FWF ist die netidee wieder auf der Suche nach Österreichs besten WissenschafterInnen, die das Internet revolutionieren. Egal aus welchem Fachbereich.

Dr. Artemis Vakianis, Kaufmännische Vizepräsidentin des FWF und Dr. Andreas Schildberger, IPA Vorstand
Dr. Artemis Vakianis, Kaufmännische Vizepräsidentin des FWF und Dr. Andreas Schildberger, IPA Vorstand

FWF - Der Wissenschaftsfonds

Sichern Sie sich jetzt Ihr Forschungsbudget von insgesamt € 500.000. Auch in diesem Jahr wird die Ausschreibung vom Wissenschaftsfonds übernommen. Der FWF übernimmt die Qualitätssicherung im Entscheidungsverfahren und die Antragsabwicklung. Hier geht’s zur Antragsseite: https://www.fwf.ac.at/de/forschungsfoerderung/fwf-programme/netidee-science/ Alle Ergebnisse stehen nach Abschluss für die Öffentlichkeit zur Nutzung und Weiterentwicklung zur Verfügung.

Die Fristen

Ausschreibungsbeginn: 16. Januar 2019

Ausschreibungsende: 29. März 2019

Geförderte SCIENCE Projekte

Das ist der nunmehr dritte netidee SCIENCE Call. Die beiden ersten Förderungen gingen an folgende wissenschaftliche Großprojekte: Die Forschungsinitiative „SEPSES“ der SBA Research arbeitet an der Problemstellung, große Datenmengen in Echtzeit zu interpretieren und dadurch Hinweise auf mögliche Angriffe aufzudecken. Bei PROFET (Cryptographic Foundations for Future-proof Internet Security) handelt es sich um eine gemeinsame Initiative vom AIT Austrian Institute of Technology und der TU Wien, in der Kerntechnologien für Datenverschlüsselungen erforscht werden.

PS: Wie wichtig Grundlagenforschung ist, hat Österreichs Wissenschafter des Jahres 2018, Nuno Maulide eindrucksvoll in seinem ZIB 24 Interview erklärt: https://tvthek.orf.at/profile/ZIB-24/1225/ZIB-24/14000605/Chemiker-Maulide-ueber-seine-Arbeit/14426683

 

Sharing is caring!
CAPTCHA
Diese Frage dient der Überprüfung, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und um automatisierten SPAM zu verhindern.