WebXR Standards
Stand der Dinge zur Standardisierung (24.06.2021)
Förderjahr 2020 / Project Call #15 / ProjektID: 5203 / Projekt: CyberXScape

Kurz über unser Projekt

Das Projekt CyberXScape will damit starten unsere vorhandene Escape AR Lösung, Digitale Escape Räume auf Augmented Reality (AR) Basis, direkt als Erlebnis ins Web zu bringen.

Hintergrund: Benutzer zur Installation einer neuen App zu bewegen wird immer schwieriger. Aber auch der Prozess Apps in den geschlossenen App Stores zu vertreiben, stellt einen nicht zu unterschätzenden Aufwand dar. Daher wird es Zeit uns auf die offene Natur des Webs hin auszurichten.

Als spannendes und zeitgemäßes Thema haben wir für dieses Vorhaben Cyber-Security gewählt. Das Thema wird aber in diesem Blogbeitrag keine Rolle spielen.

WebXR was ist das?

Die WebXR Standards sind Spezifikationen welche sich mit den grundlegenden Dingen beschäftigt damit Virtual Reality (VR), Augmented Reality (AR) und Mixed Reality (MR) direkt im Web, also im Browser, funktionieren kann. Also unter anderem um die Schnittstellen wie der Browser mit den jeweiligen Geräten (Smartphone, VR-Brille, Gamepad, ...) kommunizieren kann.

Das heißt wenn die Spezifikationen vom World Wide Web Consortium (W3C) als Standards akzeptiert werden, sowie die Browser-Hersteller die Funktionalität gemäß Spezifikation auch integrieren, dann stehen jedem Web-Entwickler diese neuen Möglichkeiten zur einfachen Nutzung offen.

Die Entstehungsgeschichte von WebXR

Die Idee zur Standardisierung von WebXR, beziehungsweiße im ersten Schritt als WebVR, startete bereits im Jahr 2014 ausgehend unter dem Browserhersteller Mozilla (Firefox). Damals befand sich Mozilla noch in der Entwicklung eines Smartphone Betriebssystems (Firefox OS) komplett auf offene Webstandards basierend. Im Jahr 2016 entstand aus der Idee heraus der erste gemeinsame Workshop mit den Teilnehmern Samsung, Google und Mozilla. 2020 kam es dann zur ersten Implementierung der experimentellen WebXR Spezifikationen eines relevanten Browser Herstellers. Was wiederum die Ausgangslage für unser Projekt und Vorhaben war.

Stand der WebXR Standardisierung heute

Stand heute (Juni 2021) ist leider nach wie vor keiner der Spezifikationen als Standard spezifiziert.

Stand der Implementierung in Browser-Engines

Wie jetzt? Wir haben keinen Standard aber bereits Implementierungen? Nachdem wiederum auch Hersteller von Browser-Engines unter den Interessenten / Profiteuren von WebXR zu zählen sind, bedeutet das in der Dynamik, dass experimentelle Implementierungen parallel zur Spezifikation statt finden. Was wiederum dem Zeithorizont der Standardisierung meist zu gute kommt. Mittlerweile befindet sich WebXR in allen relevanten Browser-Engines im Stadium der Entwicklung. Ein gutes Zeichen.

Somit kann WebXR bereits jetzt eingeschränkt in manchen Browsern verwendet werden. Jedoch befinden sich viele Aspekte von WebXR in einem Stadium der Entwicklung, dass man beinahe mit jeder neuen Browser Version auch die WebXR Schnittstellen anpassen darf.

Fokus und Trend

In den Interessen der Standardisierung stand in den ersten Jahren der Fokus mehr im Bereich Virtual Reality (VR). Mittlerweile ist ein Trend in die Richtung von Augmented Reality (AR) zu erkennen.

Ausblick

Für uns als kleiner Fisch im großen Web-Teich ist die Situation, dass die Standardisierung nach wie vor nicht so weit wie unserseits erhofft fortgeschritten ist, leider etwas frustrierend. Aber wir werden dennoch den Mut nicht verlieren uns in das experimentelle Gewässer von WebXR vorzutrauen.

Ein finaler Zeitpunkt der Standardisierung ist in der aktuellen Marktsituation von XR noch nicht absehbar. Sowie stehen einige Themen im Zusammenhang der Spezifizierung immer noch relativ offen wie zum Beispiel der Datenschutz, die Barrierefreiheit und natürlich Cyber-Security.

Tags:

webxr
CAPTCHA
Diese Frage dient der Überprüfung, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und um automatisierten SPAM zu verhindern.