Delete Your Data
Modularer, DSGVO-konformer Umgang mit personenbezogenen Daten

Delete Your Data

Förderjahr 2019 / Project Call #14 / ProjectID: 4612

Wer sind wir ? Wir sind die Teams von In2Make & PRIA, die im Zuge des FFG-geförderten Projekts Makers@School an einer prototypischen Matchmaking-Plattform arbeiten, die nun so ausgebaut werden soll, dass sie auch für Industry meets Makers einsetzbar ist und Usern WIRKLICH die Oberhoheit über ihre Daten einräumt.

Für wen ist es? DYD soll für den Ausbau des o.g. Matchmaking-Plattform-Prototypen und auch von allen anderen EntwicklerInnen von Online-Plattformen frei genutzt werden können, die Benutzerdaten speichern müssen. DYD ermöglicht es EntwicklerInnen, Benutzerschnittstellen zu erstellen, mit denen User die eigenen Daten verwalten können. Insofern werden auch die Bedürfnisse der User solcher Plattformen berücksichtigt.

Was ist es? Benutzerdaten sind komplexe Informationen, welche für EntwicklerInnen aber auch für den User selbst häufig heikel sind. Von Benutzerprofilen bis zu Nachrichtenverläufen können personenbezogene Daten auf einer Plattform verteilt und vernetzt sein. Laut der DSGVO hat der User das Recht auf Einsicht und Löschung seiner Daten. Dies ist jedoch nicht immer zu 100% gegeben und einfach umsetzbar. Sowohl für EntwicklerInnen als auch für User kann sich so ein Gefühl der Unsicherheit ergeben.

Wie funktioniert es? DYD bietet ein Modul für EntwicklerInnen, das ermöglicht, mit Benutzerdaten korrekt umzugehen. Sie bekommen Werkzeuge, um den Usern ihrer Plattform einfach & transparent Auskunft über die Verwendung ihrer Daten geben zu können und sie gleichzeitig auch völlig eigenständig die Löschung & Anonymisierung ihrer Daten vornehmen zu lassen. Die Modularität stellt sicher, dass DYD flexibel anwendbar ist.