Besteuerungsmodelle für grenzüberschreitende Lieferungen digitaler Güter und Leistungen
Besteuerungsmodelle für grenzüberschreitende Lieferungen digitaler Güter und Leistungen
Female avatar
Gudrun Geutebrück

Besteuerungsmodelle für grenzüberschreitende Lieferungen digitaler Güter und Leistungen

Förderjahr 2014 / Stipendien Call #9 / Stipendien ID: 858

Multinational tätige Unternehmen werden vermehrt wegen ihrer steuergestaltenden Geschäftsmodelle im Zusammenhang mit der grenzüberschreitenden Lieferung digitaler Güter und Leistungen kritisiert. Aufgrund der Aktivität im virtuellen Raum ist ein erheblicher steuerlicher Gestaltungsspielraum vorhanden und damit einhergehend steuerliche Vorteile für international tätige Unternehmen im Vergleich zu national tätigen österreichischen Unternehmen. Zunächst wird das derzeitige Besteuerungssystem der grenzüberschreitenden Lieferung digitaler Güter erhoben. Es soll gezeigt werden, welche Problematiken, insbesondere doppelte Nichtbesteuerung und Gewinnverlagerung, mit dem bestehenden Steuersystem verbunden sind. Anschließend werden Handlungsalternativen diskutiert. Die steuerlichen Wirkungsweisen der verschiedenen Besteuerungskonzepte werden einer betriebswirtschaftlichen Analyse unterzogen. Es soll ein Besteuerungskonzept identifiziert werden, das Steuerflucht und Gewinnverlagerung vermindert.

Uni | FH [Universität]

WU Wien

Projektergebnisse

Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (Internet Privatstiftung Austria - Internet Foundation Austria, Österreich) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: