Dezentralisiertes Quality-of-Service Monitoring

Dezentralisiertes Quality-of-Service Monitoring

Förderjahr 2012 / Projekt Call #7 / ProjectID: 252

Schlechte Quality-of-Service im Internet, wie zu geringe Down-/Upload Geschwindigkeit, können verschiedene Ursachen haben: Probleme am eigenen PC, Netzwerkprobleme/Qualität des eigenen (W)LANs, Provider Traffic, Server Traffic, etc. Mögliche Ursachen können besser eingegrenzt werden, wenn die Teilnehmer eines Netzwerks Informationen über ihre Verbindungsqualität untereinander teilen. Wir entwickeln Methoden, wie man wichtige QoS-Metriken, wie Down/Upload Speed, Antwortzeit, etc., in aggregierter anonymisierter Form für definierte Usergruppen (z.B. gleiche Region, gleicher Vertrag, etc.) in einem Netzwerk lokal berechnen kann. Unsere Idee basiert auf der Verwendung „Epidemischer Algorithmen“, ist dezentral sowie ausfallssicher , und sichert auch den Datenschutz. Sowohl Internet User als auch ISPs profitieren von diesem System.

Themengebiet

Information

Zielgruppe

Erwachsene

Gesamtklassifikation

Studie|Konzept

Projektergebnisse

Studie | Bericht | Konzept

Unser Prototyp kann sowohl in einem komplett dezentralen Setup gestartet werden, ist zu Testzwecken aber auch lokal auf einem einzelnen Rechner lauffähig.

Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (Internet Privatstiftung Austria - Internet Foundation Austria, Österreich) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: