RemoteMentor
Remote Mentoring für Mädchen beim Programmieren-Lernen mit Pocket Code

RemoteMentor

Förderjahr 2017 / Project Call #12 / ProjectID: 2335

Die Mentoring Erweiterung für Pocket Code soll Anfängerinnen übers Internet in Echtzeit unmittelbare Hilfe durch fortgeschrittene User_innen (Mentor_innen) bieten. Dafür soll einerseits Module für Mentor_innen und andererseits eine Screen-Sharing Option verwendet werden, mit der sich Mentee und Mentor_in online zusammenfinden und Einblick in ihren Code geben können. Via Sprach- oder Chat-Kanal mit der Zoom App oder Hangouts wird dabei zusätzliche sprachliche Unterstützung gegeben. Die Mentor_innen sind erfahrene Nutzer _innen aus unserer Catrobat Community, welche sich unerfahrenen Userinnen annehmen. Wir untersuchen auch, ob das Geschlecht der Mentor_innen einen Einfluss auf die Zufriedenheit und das Vorankommen der Mädchen hat (ggf. positiver Einfluss weiblicher Rollenmodelle). Dafür integrieren wir das Mentoring in mehrere Kurse und führen Fokusgruppengruppengespräche sowie Einzelinterviews durch.

Themengebiet

Unterhaltung | Gaming

Zielgruppe

Schüler
,
Studenten

Gesamtklassifikation

Studie|Konzept

Technologie

mobile Apps Android

Lizenz

AGPL 3.0

Uni | FH [Universität]

Technische Universität Graz
,
Universität Graz

Blogbeiträge