Dezember 2017: Neuer Folder für Eltern
Die 10 wichtigsten Fragen zum "Internet of Toys" (20.11.2017)
Förderjahr 2016 / Projekt Call #11 / ProjektID: 1727 / Projekt: Internet of Toys

Sie stehen auf vielen Wunschzetteln zu Weihnachten: vernetzte und smarte Spielzeuge. Doch die Digitalisierung im Kinderzimmer birgt auch Risiken. Ein neuer ÖIAT-Folder bietet zehn Tipps für Eltern.

Für Eltern ist es nicht einfach auf einen Blick zu erkennen, was ein sicheres und gutes Spielzeug im "Internet of Toys" ausmacht. Um sie zu unterstützen, hat das ÖIAT einen Elternfolder ausgearbeitet. Er umfasst die zehn wichtigsten Fragen, die sich Eltern stellen oder stellen sollten. Der digitale Folder wurde in Zusammenarbeit mit der AGES – Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit - entwickelt.

Dabei geht es einerseits um Grundlegendes: Woran erkenne ich vernetztes Spielzeug? Welche Daten sammelt ein Spielzeug eigentlich? Der Folder behandelt aber auch Fragen zu technischen Sicherheitsstandards, zur altersgerechten Auswahl oder zur optimalen Beschäftigungsdauer mit smarten Spielsachen.

Unsere Fallstudien im Ö1-Studio.

Die Veröffentlichung des Folders in der Vorweihnachtszeit hat zu großer medialer Aufmerksamkeit geführt und sogar unsere smarten und vernetzten Spielzeuge durften Fragen beantworten, hier im Studio von Ö1. Bild: CC0 (ÖIAT)

Headerbild: CC0 (ÖIAT)

Tags:

Internet of Toys; Kinder; Vernetztes Spielzeug; Internet der Dinge
CAPTCHA
Diese Frage dient der Überprüfung, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und um automatisierten SPAM zu verhindern.

    Weitere Blogbeiträge