Problemiterationsprozess - Sketch
Probleme über Probleme
Auswertung der Experteninterviews und Aufbereitung der Problemliste (29.05.2018)
Förderjahr 2017 / Project Call #12 / ProjektID: 2390 / Projekt: SecPatt

Letztes Mal berichteten wir von den durchgeführten Experteninterviews, nun geht es darum, die gesammelten Probleme und Problemchen zu kondensieren und priorisieren. Hier zeigen wir eine Kurzübersicht über diesen Vorgang.

Vorgehen

Im ersten Schritt gingen wir die Interviewprotokolle Zeile für Zeile durch und notierten jedes einzeln im Gespräch gefallene Probleme in einer Liste in Excel. 

Diese enthielt natürlich viele Redundanzen sowie Probleme, die nicht zum Kernthema gehören, deshalb bestand der zweite Schritt darin, alle Redundanten Probleme auf eines zu Reduzieren sowie Probleme, die nicht entweder privacy oder security zuweisbar sind, zu reduzieren.

Im dritten Schritt ging es um die Zuweisung von Problembereichen innerhalb der beiden Kernthemen, weshalb hier nun alle genannten Probleme Bereichen zugewiesen beziehungsweise unter dem jeweiligen Metaproblem gesammelt wurden.

Im vierten und letzten Schritt wurden nun noch alle jene Probleme einem separaten Bereich zugeordnet, welche allgemeiner Natur sind. Diese wurden vom späteren Rating ausgenommen, da sie trivialerweise ein hohes Ranking erhalten würden, ein entsprechendes Pattern jedoch nur high level sein kann und somit einen geringeren Detailgrad als ein entsprechendes low level pattern aufweisen würde.

Für die Priorisierung konnten wir den NetIdee Spring Talk erfolgreich nutzen, und von den Teilnehmern Ratings zum wahrgenommenen Wichtigkeitsgrad eines jeden Problemes auf einer 5-Punkt Skala sammeln, dies nutzten wir für eine grobe Ordnung, welche wir dann weiter mit den Informationen aus dem cert-Interview ordneten, womit wir schließlich bei der, zumindest für dieses Vorhaben, finalen Liste der 16 relevantesten und lösungsbedürftigsten Probleme angelangten.

Und weiter?

Für jedes einzelne Problem wird nun ein Lösungspattern generiert, welches in weiterer Folge intern sowie gemeinsam mit Experten weiteriteriert und schlussendlich finalisiert werden wird. Doch hierzu nächstes Mal mehr.

CAPTCHA
Diese Frage dient der Überprüfung, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und um automatisierten SPAM zu verhindern.

    Weitere Blogbeiträge

    Datenschutzinformation
    Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (Internet Privatstiftung Austria - Internet Foundation Austria, Österreich) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: