Publikum bei der SEMANTiCS 2018 (photo: Simon Rainsborough / Semantic Web Company)
ContractVis auf der SEMANTiCS
Nachbericht von der Konferenz zu semantischen Technologien und KI (27.09.2018)
Förderjahr 2017 / Project Call #12 / ProjektID: 2116 / Projekt: ContractVis

Auf der SEMANTICS 2018 präsentierte ich das Konzept von ContractVis HighLighter mit einem Poster dem Fachpublikum und dabei sammelte ich viele Eindrücke.

Am 12.-13. September fand in Wien die SEMANTiCS 2018 statt. Dabei handelt es sich um die europäischen Konferenz zu semantischen Technologien und Künstlicher Intelligenz. Es geht also um technische Methoden wie Wissen strukturiert gespeichert und verarbeitet werden kann. Für diese Wissensstruktur werden Linked Data in Form von RDF Triples bzw. “Knowledge Graphs” eingesetzt. Es gibt auch zahlreichen Portale die solche Daten unter offenen Lizenzen (Linked Open Data) zur Verfügung stellen: zum Beispiel WikiData, DBPedia, OpenStreetMap, oder auch SalzburgerLand Tourismus. Mögliche Einsatzgebiete sind die Verschlagwortung von Ausstellungsstücken, Kontextinformation für Deep Learning oder die Empfehlung von Projektmitgliedern auf Basis von Vorerfahrung.

Publikum bei der SEMANTiCS 2018 (photo: Simon Rainsborough / Semantic Web Company)
Publikum bei der SEMANTiCS 2018 (photo: Simon Rainsborough / SEMANTiCS.cc reused under a CC-BY license)

Obwohl ich schon an einigen wissenschaftlichen Konferenzen teilgenommen hatte, war die SEMANTiCS 2018 meine erste Konferenz im Bereich der Semantischen Technologien. Dementsprechend war ich im Vorfeld neugierig wie gut unser Text-Visualisierungskonzept in diesen Rahmen passt und ob ich in den Vorträgen von Prädikatenlogik und anderen Fachbegriffen “erschlagen” werde. Glücklicherweise legte die SEMANTiCS 2018 einen großen Fokus auf die Anwendung der semantischen Technologien und es gab viele Vorträge, in denen Startups oder Kulturerbe-Organisationen ihre Projekte vorstellten.

ContractVis HighLighter

Wir hatten unser Projekt als Work-In-Progress zum wissenschaftlichen Poster & Demo Track eingereicht und dazu bereits im Juni einen 4-seitigen Beitrag verfasst. Der englischsprachige Beitrag beschreibt vor allem unseren User-Centered Design Prozess sowie die Entwürfe unsere visuellen User Interfaces. Nach einem Peer-Review (68% Akzeptanzrate) wurde der Beitrag angenommen und in einem Band der CEUR-WS.org Online Proceedings veröffentlicht.

ContractVis HighLighter Poster (photo: Alexander Rind)

Unser Poster war während der zwei Konferenztage am Gang zwischen den Vortragsräumen gut sichtbar und bot mir zahlreiche Gelegenheiten unser Projekt dem Fachpublikum vorzustellen. So konnte ich auch die Visitenkarten einiger Interessenten für Beta-Tests mitnehmen.

Ausblick

Die Teilnahme an der SEMANTiCS hat Spass gemacht und ich konnte vieles dazu lernen. Die nächste SEMANTiCS wird 10.-11. September 2019 in Karlsruhe stattfinden. Für 2022 ist sie wieder in Wien geplant.

Alexander Rind

Profile picture for user alexander.rind
Alexander is passionate about data and, thus, creates interactive visual interfaces that support humans in exploring and making sense of their data. For this, he employs methods of information visualization, visual analytics, and user-centered design.

Skills:

Visual Analytics
,
Information Visualization
,
User-Centered Design
,
Usability
,
Research
,
D3.js
,
Web Development
CAPTCHA
Diese Frage dient der Überprüfung, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und um automatisierten SPAM zu verhindern.

    Weitere Blogbeiträge

    Datenschutzinformation
    Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (Internet Privatstiftung Austria - Internet Foundation Austria, Österreich) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: