Netidee Blog Bild
Portmaster Kernel-Extension signieren
unsere Story (03.05.2019)
Förderjahr 2018 / Project Call #13 / ProjektID: 3579 / Projekt: Safing 2

 

Es ist so weit, wir haben einen wichtigen Schritt hinter uns, unsere eigene Kernelextension ist jetzt mit unserem eigenen Schlüssel signiert.

Der Prozess zum Erhalt des Schlüssels und weiter zur Signatur ist langwierig.

Zuerst mussten wir unsere Anschrift, Telefonnummer und eMail-Adresse wirklich uns als Firma gehören. Anfangs wollten sie es über das D-U-N-S System machen, was leider nicht funktioniert hat woraufhin wir den Weg über Google Business gegangen sind.

Tipp an alle die auch so einen Schlüssel haben wollen, macht diese Verifizierungen vorab, und ändert nicht im Vormonat euren Firmensitz, das sorgt nur für Troubles.

 

Für die Verifizierung durch Google haben wir einen Brief von Google an die angegebene Adresse bekommen. Und das dauert wirklich fast 2 Wochen, also wirklich schon im Vorhinein daran denken.

 

Wenn dann der USB-Stick mit dem Schlüssel ankommt, muss man noch einen „gratis“ Microsoft Account für ein Cloud-ActiveDirectory anlegen (hier aufpassen, bei fast jedem Schritt will Microsoft einem kostenpflichtige addons andrehen). Mit dem muss dann ein 2. AD Admin angelegt werden und über diesen kann dann der Schlüssel bei Microsoft registriert werden.

Ihr seht, ein spannender Prozess, den wir so nirgends beschrieben bekommen haben.

 

Die eigentliche Signatur war dann bei uns einfacher, da wir einen „universal driver“ haben und damit in einer VM von Microsoft (30GB Download) den Prozess abschließen konnten.

 

Wenn jemand von euch auch überlegt Driver zu signieren, scheut nicht uns zu kontaktieren, wir helfen gerne.

 

LG

Das Safing Team

CAPTCHA
Diese Frage dient der Überprüfung, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und um automatisierten SPAM zu verhindern.